Wie einmal der Kollege, ein kleiner Mann ...

Drei kurze Geschichten über drei Kollegen

Beitrag von Antonino Gitto


Sobald wir uns auf der Sozialfäche im Schaltwerk Mittelspannung eingerichtet haben, schließen wir Freundschaft mit Antonino. Seine Aufgabe ist es, für Verbesserungen in der Fertigung Sorge zu tragen. Das ist eine Aufgabe für wendige, agile und gesprächige Männer! Vor dreißig Jahren ist Antonino aus Sizilien nach Berlin und zu Siemens gekommen. Wir bekommen den Eindruck, dass früher in der Fertigung lose Sitten herrschten und man sich zu amüsieren wusste.

Objekt 18

Der Kollege, ein Slowene und ein kleiner Mann, hat sich immer gern in die Paletten gelegt und ein Schläfchen gehalten. Damals, als es in den Werken noch nicht so streng zuging und wir viel Spaß hatten, da haben wir ihn einmal mit dem Kran hochgezogen, schlafend in seiner Gitterbox.
  

Auf dem Weg zur Stempeluhr wollte der Kollege der erste sein. Da ist er hingefallen und auf dem Bauch in Richtung Feierabend gerutscht, und seine Arbeitstasche war noch vor ihm an der Stempeluhr vorbei.

Der Kollege war ein Mann mit Bart. Einmal hatte er eine offene Dose mit grünem Lack in der Hand, und ich muss zugeben, ich bin der Schuldige gewesen: Mit meinem Besen habe ich gegen seine Dose geschlagen, und der Kollege hat zehn Tage lang grüne Haare und einen grünen Bart getragen.